Reader zu Open Educational Resources: „Innovation, Research and Practice“

In Kanada gibt es schon seit einiger Zeit immer wieder bemerkenswerte Initiativen für digitale Lehrmittelfreiheit. So wurde beispielsweise in der kanadischen Provinz British Columbia beschlossen, offene Online-Lehrbücher für die 40 meistbesuchten Hochschulstudiengänge entwickeln zu lassen (vgl. Presse-Meldung).

Der Commonwealth of Learning (CoL) wiederum hat jetzt gemeinsam mit der kanadischen Athabasca University ein umfassendes Kompendium zu Innovation, Forschung und Praxis im Bereich offener Lehr- und Lernunterlagen (Open Educational Resources, OER) vorgelegt. Im Vorwort wird auch deutlich gemacht, dass es dabei nicht nur um die Situation am amerikanischen Kontinent geht:

Contributions in this volume provide insights, experience-based case studies and analyses which will help readers grasp the essential contours of the OER value chain. COL’s OER publications in the last two years provide the most comprehensive view of the various sub-systems and linkages in the non-U.S. milieu, and this book is yet another contribution in that direction.

Dementsprechend widmet sich auch ein eigenes Kapitel 8 dem Thema OER in Europa. Das Creative-Commons-lizenzierte Werk ist als PDF-Download sowie als E-Book im ePub-Format verfügbar.

21. Mai 2013 von Leonhard Dobusch
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert