OER-Perspektivenwürfel von Jan Neumann

Jan Neumann war für Deutschland Delegierter beim diesjährigen “World Open Educational Resources Congress” der UNESCO, in dessen Rahmen die „Paris Declaration“ verabschiedet wurde Auf seinem Blog hat er seine Erfahrungen mit Diskussionen rund um offene Lehr und Lernunterlagen (Open Educational Resources, OER) zu einem OER-Perspektivenwürfel verdichtet, den wir hier Dank CC-BY-SA-Lizenz auch ohne Nachfrage einfach mal übernehmen dürfen:

Neumann erklärt die Motivation für die Konstruktion des Würfels wie folgt:

Nimm man an einer Diskussion zum Thema OER teil, so kann man beobachten, dass Teilnehmer bisweilen aneinander vorbeireden, weil noch nicht hinreichend zwischen den unterschiedliche OER-Formen differenziert wird. OER ist eben nicht gleich OER. Der OER-Perspektivenwürfel ist ein Werkzeug, mit dem man wesentliche Eigenschaften einzelner OER-Erscheinungsformen schnell bestimmen und verorten kann.

Für eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Dimensionen empfiehlt sich die Lektüre des Blogeintrags.

03. Dezember 2012 von Leonhard Dobusch
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Danke für die schnelle Aufnahme und Weiterverbreitung des OER-Perspektivenwürfels! Ich habe gerade eine leicht modifizierte Version 2.0 veröffentlicht, die den kollaborativen Aspekt nochmals etwas anders darstellt. Außerdem noch ein Hinweis auf eine Formalie: Am OER-Weltkongress habe ich nicht als Delegierter, sondern als Beobachter für die UNESCO Deutschland teilgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert